F&E-Optivent gefördert durch das BMBF

Verbundprojekt – Optimierung von Ventilsystemen und Ventilsteuerungen (gefördert durch das BMBF)


Teilprojekt: Konzept der hydraulischen Rekuperationseinrichtung

Vorhabensziel: Der Einsatz elektrischer Einrichtungen zur Speicherung von Energie stellt für Fahrzeuge eine ausgereifte Lösung dar. Das gestiegene Umweltbewusstsein führt dazu, ungenutzte energetische Betriebszustände zur Verbesserung der Energiebilanz zu erschließen. in diesem Zusammenhang stößt eine elektrische Speicherung kurzzeitig anfallender hoher Energiemengen an technische Grenzen. im Projekt soll daher untersucht werden, mit welchen hydraulischen Konzepten sowie unter welchen Betriebs- und Einsatzbedingnungen diese Energien gespeichert und nachfolgend wieder bereitgestellt werden können. Es wurde beginnend mit motorbetriebenen Kleingeräten, eine szenarienbasierte Machbarkeitsuntersuchung durchgeführt. Daraus wurden Konzepte für Hydrauliksysteme ermittelt und für die Einsatzgebiete Start-Stopp sowie zur kurzzeitigen Rekuperation erarbeitet.

Ergebnis:

Es steht der AMR-Hydraulik Zwickau GmbH ein Prüffeld zur Simulation von Rekuperationsvorgängen eines Nutzfahrzeuges mit 18t Gewicht zur Verfügung.

Untersuchungen am Prüfstand

 

Messungen mit dem HMG von HYDAC

 

image_print

Kommentare sind geschlossen.